KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen gGmbH folgen

Mit dem Rad zur Arbeit - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KlimaschutzAgentur treten kräftig in die Pedale

Pressemitteilung   •   Aug 09, 2018 07:00 CEST

Das Team der KlimaschutzAgentur Reutlingen (v.l. Corinna Vogt, Tobias Kemmler, Anna Schleinitz, Abrahim Dold, Ulrike Hipp)

In den letzten Wochen fand im Landkreis Reutlingen und in der Stadt Reutlingen sowie auch in anderen Kommunen und Kreisen Deutschlands die Initiative STADTRADELN statt. Beim STADTRADELN können Bürger eines Kreises bzw. einer Kommune innerhalb von drei Wochen Radkilometer sammeln und zur CO2-Einsparung beitragen. Der Wettbewerb soll für mehr Lebensqualität, Lebensfreude und Klimaschutz sorgen. Beim STADTRADELN des Kreises Reutlingen wurden 171.233 Kilometer erradelt und damit etwa 24 Tonnen CO2 vermieden. Zusätzlich kamen beim STADTRADELN der Stadt Reutlingen weitere 28 Tonnen eingespartes CO2 zusammen. Das Team der KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen gGmbH mit seinen sieben Radlerinnen und Radlern konnte insgesamt 2073 kmsammeln und somit eine große Menge an CO2 einsparen.

Nicht nur während der Phase des STADTRADELNS sind die Mitarbeiter der gemeinnützigen Agentur mit dem Rad unterwegs. Alle unsere Kollegen verzichten auf das Auto und fahren mit dem Rad zur Arbeit. Laut Statistiken des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) fahren ca. 2,8 Millionen Deutsche mit dem Rad zum Arbeitsplatz. Das sind etwa 7 Prozent Arbeitnehmer, die den Weg zur Arbeit mit dem Rad zurücklegen. „Diese Zahl sollte in den nächsten Jahren noch weiter ansteigen“, so Tobias Kemmler, Geschäftsführer der KlimaschutzAgentur. „Mit diesem Verhalten können wir zur Stärkung der nachhaltigen und regionalen Entwicklung beitragen und den Klimaschutzzielen des Landes Baden-Württemberg etwas näher kommen“, so Kemmler. Die Klimaschutzziele des Landes Baden-Württemberg sehen vor, dass bis zum Jahr 2020 die CO2 Emissionen um 25 Prozent gesenkt werden und bis zum Jahr 2050 um 90 Prozent. Neben klimaschutzrelevanten Aspekten trägt regelmäßiges Radfahren zusätzlich zu einer besseren Gesundheit und mehr Leistungsbereitschaft bei.

„Auch in unserer Freizeit hat das Rad einen großen Stellenwert“, so Kemmler. „Über die Sommerferien möchten wir den Lesern wöchentlich unsere persönlichen Radhighlights im Landkreis Reutlingen verraten und den Daheimgebliebenen zeigen, dass es auch in unserem Landkreis schöne Ausflugs- und Urlaubsziele gibt, die ganz leicht mit dem Rad zu erreichen sind“. Ob per Rennrad, Mountainbike, Alltagsrad oder Pedelec: es ist sicherlich für jeden Radtyp eine passende Tour dabei.

Haben Sie Fragen zum Thema Klimaschutz oder haben Sie Interesse an einer Energieberatung, dann kontaktieren Sie uns unter info@klimaschutzagentur-reutlingen.de oder unter 07121/1432571. Die KlimaschutzAgentur steht für Unabhängigkeit, Nachhaltigkeit und Regionalität und berät alle Menschen im Landkreis Reutlingen unabhängig zu den Themen Energie und Klimaschutz. 

KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen - unabhängig Beraten lassen

Die KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen ist eine der 35 regionalen Energieagenturen in Baden-Württemberg. Mit unseren sechs Mitarbeitern beraten wir Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Reutlingen neutral, unabhängig und kostenlos zu Energieeinsparung, Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Seit 2016 ist die KlimaschutzAgentur Teil der Kompetenzstelle Neckar-Alb und berät seitdem Unternhemen im gesamten Landkreis zu Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermöglichkeiten. Die KlimaschutzAgentur wurde 2007 von 14 Gesellschaftern als gemeinnützige GmbH gegründet. Jedes Jahr sensibilisiert das Team der KlimaschutzAgentur über 2.500 Schüler im Landkreis zu Energie und Klimaschutz. Des Weiteren unterstützen die Experten der Agentur alle Kommunen im Landkreis Reutlingen bei der Erreichung ihrer Klimaschutzziele.  

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar