KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen gGmbH folgen

Regionales Photovoltaiknetzwerk in der Region Neckar-Alb gestartet

News   •   Sep 13, 2018 11:03 CEST

Günstig wie nie: Photovoltaikstrom vom eigenen Dach

LIVESTREAM: Auftaktveranstaltung "Regionale Photovoltaik-Netzwerk in der Region Neckar-Alb" am Dienstag, 18.09.2018 um 15:00 Uhr

Ziel des Netzwerkes ist die Belebung des Photovoltaikzubaus in der Region. Dazu motiviert und unterstützt das Netzwerk Bürgerinnen und Bürger, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen bei der Überwindung von Barrieren beim Thema Photovoltaik. Photovoltaikinteressierte und Betreiber können sich direkt an das Netzwerk wenden, zudem werden gezielte Informationsveranstaltungen angeboten. „Unser Ziel ist es die Bürger, Unternehmen und Kommunen im Landkreis Reutlingen unabhängig, unverbindlich und kostenfrei rund um das Thema Photovoltaik zu informieren und Hilfestellung bei komplexen Fragestellungen zu bieten“, erläutert Corinna Vogt von der KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen gGmbH. Denn die aktuellen Bedingungen für Anlageneigentümer sind gut: Die Kosten für Solaranlagen sind rasant gesunken, Photovoltaikstrom vom Dach kostet nur noch 6 bis 11 Cent pro Kilowattstunde. Sogar, wer seinen Solarstrom vollständig in das Stromnetz einspeist, macht Gewinn. Und wer ihn teilweise selbst verbraucht, erhöht den Gewinn entsprechend.

Wer mehr über das Netzwerk erfahren möchte, kann am Dienstag, 18. September um 15:00 Uhr die Auftaktveranstaltung per Livestream verfolgen. Dann erläutern die Projektverantwortlichen in einem kurzen Beitrag die wesentlichen Inhalte des Netzwerkes.

Und so funktioniert es: Am 18. September um 15 Uhr auf die Internetseite der KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen unter www.klimaschutzagentur-reutlingen.de gehen, dort wird die Auftaktveranstaltung direkt live gestreamt.

Die Initiative "Regionales Photovoltaiknetzwerk in der Region Neckar-Alb" setzt sich aus der Agentur für Klimaschutz Tübingen, der Klimaschutzagentur im Landkreis Reutlingen und der Energieagentur Zollernalb zusammen. Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy